Nachricht

Ein bunter Jahresausklang an der Nell-Breuning Schule


Vor den Weihnachtsferien gab es noch einmal richtig Grund zur Freude, denn das Internationale Frühstück bildete den krönenden Abschluss eines bewegten Jahres. Schon Wochen zuvor machten sich die Vollzeitklassen an der NBS Gedanken über die Länder, die sie repräsentieren wollten. Und am letzten Schultag war es dann so weit: Jede Klasse vertrat „ihr Land“ mit einem Stand im neuen großen Saal. Erstmals waren auch Phantasieländer erlaubt. So waren neben Ländern wie Russland, Österreich oder Mexiko auch „Hogwarts“, „Willi Wonkas Schokoladenfabrik“, „Schlumpfhausen“ oder das „unbekannte Land aus Biene Maja“ mit dabei. Die Stände waren passend zum Land dekoriert, die Schüler verkleidet und an jedem Stand fanden sich köstliche Kleinigkeiten soweit das Auge reichte. Für jeden Geschmack war etwas dabei: Ob Getränke wie heißer Punsch oder ein Zaubertrank in „Hogwarts“, kleine Cupcakes, Snacks oder herzhafte Häppchen wie Schnitzel in „Österreich“ oder Burger in der „Krossen Krabbe“- es hat an nichts gefehlt.

Sich um eine gute Umsetzung zu bemühen, lohnte sich schließlich auch in diesem Jahr. Für die drei schönsten Stände mit der besten Umsetzung gab es Geldpreise für die Klassenkasse. Platz eins ging an das „Kaufland“ (Klasse WG2a), dicht gefolgt von „Hogwarts“ (Klasse SGEa) auf Platz zwei und „Skandinavien“ (Klasse SG1a) auf dem dritten Rang.

Ein perfekter Abschluss bildete der Auftritt der Schulband, welche den schönen Vormittag mit Klassikern wie „Wonderwall“ oder „Let it be“ musikalisch umrahmte. Ein besonderer Dank galt den SMV-Lehrerinnen Vroni Huber und Angelika Meyer für die sehr gelungene Organisation. Nachdem die besten Stände prämiert waren und die Schulband ihr letztes Lied gespielt hatte, wurden alle Klassen in die wohlverdienten Weihnachtsferien entlassen.