Nachricht

Abiturienten verabschieden sich


Unter dem Applaus der 700 Gäste radelten die beiden Moderatoren Vanessa Gerstenecker und Janis Walther zu Beginn quer durch die Halle zur Bühne und führten anschließend originell und charmant durch das Programm. Der Chor der 13-er unter Leitung von Beate Vöhringer eröffnete den Abend und zauberte dem ein oder anderen Elternteil schon ein Tränchen in den Augenwinkel. Auch das Bläserensemble wusste das Publikum zu begeistern.

Schulleiter Ingo Lütjohann schickte die frisch gebackenen Abiturienten in seiner Rede auf die nächste Etappe ihres Lebensweges; allerdings müssten die Schüler ab jetzt ohne ihre Klassenlehrer als Ratgeber auskommen.

Emotionaler Höhepunkt des Abends war die Zeugnis- und Preisverleihung, die Abteilungsleiter Siegmar Kettner zusammen mit Ingo Lütjohann und den Klassenlehrern kurzweilig durchführte. Beide brachten ihre Anerkennung für die gezeigten Leistungen mit einem Dank an die unterrichtenden Lehrkräfte und die Absolventen zum Ausdruck. Für einen Schüler, der den Abend im Krankenhaus verbringen musste, wurde eigens eine Videobotschaft mit einem frenetischen Applaus aus der Halle überbracht. Die Schüler überraschten anschließend ihre Lehrer mit kleinen Präsenten und bedankten sich für die drei anstrengenden aber tollen Jahre an der NBS.

Höhepunkt des Programms war der von Natalie Cmok einstudierte Tanz der 13-er, die freilich nicht ohne Zugabe von der Bühne durften.
Zum Finale kam nochmals Gänsehautfeeling auf, als alle Absolventen zusammen Johanna Jochem beim Song „Wir sind groß“ von Mark Forster unterstützten.